pcvisit macht’s sicher: mit optimaler Verschlüsselung

Für Datensicherheit beim IT-Support

Was ist der „worst case“ im IT-Support? Klar, wenn Daten nicht sicher sind. Supporter wollen ihren Kunden garantieren können, dass unbefugte Dritte keinen Einblick in Daten nehmen, die über das Internet transferiert werden. Ein hoher Verschlüsselungsgrad ist deshalb unbedingt notwendig.

Die pcvisit Software AG setzt dabei auf eine bewährte und ständig von einer großen Community geprüfte Kombination aus Open Source-Implementierungen (OpenSSL/AES). Mit der neusten Aufrüstung von 128- auf 256-Bit AES Verschlüsselung und dem pcvisit Dateimanager mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung besteht auch theoretisch keine Möglichkeit der Einsichtnahme durch Dritte.

„Datensicherheit steht bei uns ganz oben auf der Liste, wenn es um die Weiterentwicklung unserer Software geht“, betont Alexander Müller, Produktmanager bei pcvisit. Zusätzlich zum symmetrischen AES Verschlüsselungsverfahren verhindert pcvisit während der gesamten Verbindungsdauer aktiv, dass Daten manipuliert werden können und sichert die Authentizität beider Seiten. Dieser hohe Sicherheitsstandard macht eine pcvisit Fernwartung genauso sicher wie Online-Banking.

Mehr Informationen zur Sicherheit der pcvisit Fernwartungssoftware gibt es hier: www.pcvisit.de/produkte/sicherheit-technologie.html 

Übrigens: Wenn die Daten die eigenen vier Wände gar nicht verlassen dürfen, ist der pcvisit Kundenserver die passende Lösung.