kwiksupport.me

Mit pcvisit bleibt Desktopsharing kostenlos

Dresden, 27.01.2014 – Viele Nutzer haben es schon erfahren: Das Remote-Programm LogMeIn Free wird zukünftig nicht mehr kostenlos nutzbar sein. Wie chip.de berichtet, wurden Nutzer per E-Mail über die Kündigung des Dienstes informiert und haben gleichzeitig sieben Tage Zeit bekommen, um sich für oder gegen ein Abonnement der kostenpflichtigen Version des amerikanischen Software-Herstellers zu entscheiden. Wer jedoch nicht für ein Tool bezahlen möchte, dessen Funktionsumfang er noch nicht benötigt, findet bei pcvisit eine Alternative: Mit kwiksupport.me bietet das deutsche Unternehmen einen Lösung für Desktopsharing an, mit der Fernwartungen spontan, schnell und einfach durchgeführt werden können. Die kommerziell nutzbare Software spricht somit Supporter wie auch potentielle Kunden an und kann unter www.kwiksupport.me kostenlos heruntergeladen werden.

Mit kwiksupport.me stellt pcvisit ein kostenloses Tool bereit, von dem vor allem Supporter gleich mehrfach profitieren: Viele Fernwartungssoftwares sind entweder teuer oder nicht kommerziell nutzbar. Im Vergleich zu anderen Produkten ist kwiksupport.me aber nicht nur zuverlässiger und kostenlos: „Anders als beispielsweise Mitbewerber-Tools ist kwiksupport.me absolut legal auch für das Support-Business einsetzbar“, sagt Susanne Kroh, Leitung Unternehmenskommunikation bei pcvisit. „Das kommt Supportern natürlich zugute, denn viele haben verständlicherweise Bedenken, im Kundenkontakt Software zu benutzen, die nicht für die kommerzielle Nutzung zugelassen ist und das auch deutlich anzeigt.“

kwiksupport.me ist somit die ideale Alternative für erfolgreiche und angehende IT-Supporter, die keine kostenintensiven und zu umfangreichen Tools nutzen wollen. Mittels kwiksupport.me können sie ohne finanzielles Risiko den Online-Support beim Kunden fortführen. Das Tool lässt sich dabei intuitiv bedienen und bietet alle Basisfunktionen, die ein Supporter benötigt – sehen, zeigen und fernsteuern.

kwiksupport.me beinhaltet weiterhin die Möglichkeit beispielsweise Neustarts während der Fernwartung ohne Zutun des Kunden zu veranlassen, Benutzerkonten zu wechseln und UAC-Dialoge auch auf eingeschränkten Benutzeraccounts zu übertragen und fernzusteuern. Zusammen mit weiteren Funktionen können Supporter ihre Arbeit so auch ohne teure Abonnements professionalisieren. Das Tool steht zum Herunterladen unter www.kwiksupport.me bereit.

Für alle, die mehr Support-Funktionalitäten wünschen und längere Fernwartungen durchführen, startet pcvisit am 28. Januar 2014 zudem eine Einsteiger-Aktion: Beim Kauf einer Software-Lizenz von beispielsweise Basic Support PLUS erhält der Kunde 20 Remote Hosts gratis dazu.

Weitere Angebote und Informationen sind ab Aktionsstart unter www.pcvisit.de zu finden.