Kostenlose Fernwartungssoftware

Jetzt kwiksupport.me mit zusätzlichen Business-Features gratis nutzen

Dresden, 15.10.2014 – kwiksupport.me, die kostenlose Lösung für Desktopsharing von pcvisit, bietet jetzt neue Highlights: Noch bis zum 20. November ist eine kostenlose kwiksupport.me Lizenz mit einem Remote-Host für den 24/7 Fernzugriff auf unbeaufsichtigte Systeme und zusätzlichen Business-Features ausgestattet. Die kommerziell nutzbare Software mit allen Basisfunktionen eines Fernwartungsprogramms und den Aktions-Highlights kann unter www.kwiksupport.me kostenlos heruntergeladen werden.

pcvisit bietet in seinem Fernwartungs-Tool kwiksupport.me jetzt zwei neue businesstaugliche Highlights, die bis zum 20. November kostenlos enthalten sind: Der Remote-Host kann direkt während der Fernwartung beispielsweise auf einem Kunden-PC oder Server fest installiert werden und das Rechner-System damit auch dann supportet werden, wenn dieses gerade unbeaufsichtigt ist. Der Remote-Host ermöglicht dem Supporter direkten Zugriff via Internet und damit direktes Arbeiten auf dem Remote-PC oder Server, als wäre er vor Ort, doch ohne Anfahrtswege. Auch Firewalls und Proxy-Server stellen für die Software von pcvisit kein Problem dar.

Neben dem Remote-Host bietet pcvisit bis zum 20. November noch weitere Highlights kostenlos an: Das Kundenmodul kann jetzt individuell gestaltet und an den Firmenauftritt angepasst werden. So kann etwa ein Supporter-Bild, ein Firmen-Logo oder auch die firmeneigene Farbgestaltung im Kunden-Modul hinterlegt werden, um diese für einen einheitlichen und professionellen Unternehmensauftritt zu nutzen. Supporter, die ihre Dienstleistung persönlich gestalten und Gesicht zeigen möchten, können sich noch bis zum 20. November die Spezial-Version von kwiksupport.me sichern: Einfach das Tool unter www.kwiksupport.me herunterladen, Lizenzschlüssel anfordern und loslegen.

kwiksupport.me lässt sich intuitiv bedienen und bietet alle Basisfunktionen, die ein Supporter benötigt – den Bildschirm des Kunden sehen, zeigen und fernsteuern. „Das Feedback der Anwender ist durchweg positiv“, sagt Susanne Kroh, Leitung Unternehmenskommunikation bei pcvisit. „Und das nicht zuletzt, weil das kostenlose Fernwartungstool schnell und sicher ist und dabei kommerziell für das Support-Business eingesetzt werden kann. In diesem Marktsegment gibt es kaum etwas Vergleichbares.“

kwiksupport.me beinhaltet weiterhin die Möglichkeit, beispielsweise Neustarts während der Fernwartung ohne Zutun des Kunden zu veranlassen, Benutzerkonten flexibel zu wechseln und UAC-Dialoge auch auf eingeschränkten Benutzeraccounts zu übertragen und fernzusteuern. Zusammen mit weiteren Funktionen können Supporter ihre Arbeit so auch ohne teure Abonnements professionalisieren.

Weitere Informationen unter www.kwiksupport.me und www.pcvisit.de.