Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt fest im Griff und beeinflusst den Alltag aller. Während der Virus weiter seine Bahnen zieht, können wir nur eines tun: zuhause bleiben wo möglich, aufeinander achten, die Ruhe bewahren und unser Bestes geben, um das jetzige und zukünftige Miteinander so positiv wie möglich zu gestalten. 

Wie aktuell überall herrscht auch bei pcvisit Ausnahmezustand. Aufgrund der erhöhten Nachfrage an Fernwartungs- und Fernzugriffs-Lösungen laufen unsere Systeme und Mitarbeiter auf Hochtouren. Um Ihnen mit Ihren Fragen und Anliegen nach wie vor bestmöglich zur Seite zu stehen und funktionale Software zu garantieren, legen sich unsere Mitarbeiter mächtig ins Zeug. Damit wir den aktuellen Umständen gerecht werden, haben wir auch intern einige Änderungen vorgenommen.

Produktiv im Homeoffice

Um unsere Mitarbeiter zu schützen, die potentielle weitere Verbreitung des Virus zu entschleunigen und um vor allem weiterhin bestmöglich für Sie da zu sein, ist das pcvisit-Team mittlerweile in die jeweiligen Homeoffices umgezogen. Das isolierte Arbeiten bedeutet für alle eine gewisse Umstellung, sind wir doch sonst das bunte und frohe Treiben in unseren Büros gewohnt. Aber mit ein bisschen Flexibilität haben wir uns schnell eingefunden. Statt direkt vor Ort finden unsere Meetings, der rege Austausch und die produktiven Absprachen nun digital via Slack statt. Alle ziehen an einem Strang und unterstützen einander: so funktioniert das (digitale) Zusammenarbeiten. 🙂

pcvisit Mitarbeiter in Höchstform

Homeoffice oder nicht unsere Mitarbeiter laufen derzeit zu Höchstformen auf. Da der Bedarf an remoten Arbeitsplätzen momentan explodiert, hat das pcvisit-Team ziemlich zu tun um dem Ansturm an Anfragen Herr zu werden. Ob Ihre Ansprechpartner im Vertrieb, die Jungs vom Support (piN) oder unsere Entwicklung: Wir haben alle Hände voll zu tun und kümmern uns weit über die Feierabendzeit hinaus um Ihre Probleme und Anfragen.

Auslastung der Systeme

Aufgrund der extrem hohen Nachfrage erreichten auch unsere Systeme zeitweise ihre maximale Auslastung. Wir haben mit Hochdruck daran gearbeitet, den weiter ansteigenden Bedarf möglichst lückenlos decken zu können. Da es auch auf Seiten unseres Partners PlusServer situationsbedingt zu Engpässen kam, waren verzögerte Reaktionszeiten oder langsamere Verbindungsgeschwindigkeiten nicht ausgeschlossen. Wir haben unser Bestmögliches getan, um schnellstmöglich eine Lösung zu finden und freuen uns, dass wir mittlerweile die Systeme aufstocken konnten, sodass diese für die erhöhten Anforderungen  super gewappnet sind.

Prioritäten in Ausnahmesituationen

Wir alle befinden uns derzeit in einer bisher unbekannten Ausnahmesituation. Genau wie Sie stellen wir uns jeden Tag aufs Neue darauf ein, lernen dazu und passen unsere Prioritäten und Handlungen nach bestem Gewissen entsprechend an. Wir hoffen, dass wir mit unserem Einsatz dazu beitragen, dass Ihr Arbeitsalltag so angenehm und produktiv wie möglich weiterlaufen kann. 

Allerdings müssen wir natürlich auch Prioritäten setzen und fokussieren uns deshalb derzeit vollkommen auf die Funktionalität der Software und dem Angebot von Remote2Office als höchst gefragte Lösung für den remoten Arbeitsplatz. Da wir damit mehr als ausgelastet sind, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir derzeit Feature Requests oder ähnliche Anfragen zu Gunsten von dringlichen Tasks nicht berücksichtigen. Auch allgemeine Anfragen oder Anrufe können nicht immer sofort beantwortet werden.

Wir merken es immer wieder, ob bei pcvisit oder im privaten Umfeld: das Wichtigste ist, dass wir zusammenhalten, gesund bleiben und positiv in die Zukunft blicken. Mehr denn je, auf allen Ebenen, zählt das WIR. Gemeinsam schaffen wir das! 🙂

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Gar nicht hilfreichWenig hilfreichGeht soHilfreichSehr hilfreich
(1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...