Wir alle sind mehr oder weniger von der gegenwärtigen Corona Krise betroffen. Traurigerweise hindert dies Kriminelle nicht daran, ihren betrügerischen Geschäften nachzugehen. Im Gegenteil: Ob gefälschte Medikamente oder Cyberkriminalität die Unsicherheit der Menschen wird schamlos ausgenutzt.

Auch im digitalen Bereich kann durch vermehrte Kriminalität erheblicher Schaden angerichtet werden. Hier geht es nicht nur um die offensichtlichen Gefahren, die von verlockenden Angeboten zu gefälschten und potentiell gesundheitsschädlichen Waren ausgehen. Die Bedrohung ist wesentlich subtiler. Sie selbst kennen die Gefahren, die ein unsicheres Netzwerk darstellt. Wichtig ist, dass auch Ihr Kunde versteht, vor was er sich schützen muss und dass das sichere Arbeiten für ihn auch im Home Office garantiert ist. 

Kunden für falsche Angebote sensibilisieren

Die Panik vor der aktuellen Corona Pandemie führt bei vielen dazu, Online-Angeboten für angebliche Medizin oder Schutzausrüstung blind Vertrauen zu schenken. So fallen nicht nur Privatpersonen den schamlosen Maschen von Kriminellen zum Opfer, sondern tatsächlich auch Behörden, wie es zum Beispiel vor Kurzem in Belgien der Fall war. Auch angebliche Hilfeseiten zu dem Corona-Thema sowie E-Mails mit Phishing-Links nutzen die Unsicherheit der Bevölkerung aus. Wer sonst vielleicht zweimal überlegt, ob er einem Link folgt, übergeht das Zögern aus situationsbedingter Ängstlichkeit und klickt direkt. Es ist deshalb wichtig, dass Sie Ihre Kunden auf das Gefahrenpotential hinweisen und für das Thema sensibilisieren.

Unsichere Netzwerke im Home Office

In der jetzigen Situation werden viele Menschen von Ihren Arbeitgebern nach Hause geschickt. Dabei muss es oftmals schnell gehen und man hat keine Zeit und Kapazität,  jedem einzelnen Mitarbeiter sorgfältig den Heimarbeitsplatz einzurichten. Während einige gelegentliche Home Office Tage bereits gewöhnt und somit gewissermaßen gewappnet sind, dürfte es für andere wiederum komplettes Neuland sein. Aber nicht nur die Eingewöhnung in unbekannte Arbeitsumstände stellt ein Problem dar.

Ein hohes Sicherheitsrisiko ergibt sich aus den Fernzugriffen aus teilweise ungeschützen Heimnetzwerken auf die jeweiligen Firmennetzwerke. Denn während Firmennetzwerke für gewöhnlich hohe Sicherheitsstandards aufweisen, sieht es in privaten Netzwerken oftmals weniger gut aus. Ist das private Wlan-Netzwerk gesichert und wie viele nutzen es? Ist das gegebenenfalls verwendete Privatgerät mit entsprechendem Virenschutz ausgerüstet? Wird im selben Netzwerk oder gar Gerät privat auf unsicheren oder sogar illegalen Seiten gesurft?

Gerade Menschen, die sich mit IT und virtuellen Gefahren nicht auskennen, laufen Gefahr, Cyberkriminellen unwissentlich das Tor zu Firmennetzwerken zu öffnen. Ihre Kunden haben in der jetzigen Situation weder die Kapazität, sämtliche Heimnetzwerke auf deren Sicherheit überprüfen zu lassen, noch dafür, Mitarbeiter umfänglich für potentielle Sicherheitsrisiken im Home Office zu schulen. Stattdessen muss die Umstellung schnell gehen und trotzdem sicher sein. Zum Glück hat pcvisit eine Lösung für Sie und Ihre Kunden parat… 😉

Unsere Lösung: Remote2Office

Mit unserer Home Office Lösung Remote2Office können Sie die Probleme, die unsichere Heimnetzwerke mitunter verursachen, komplett umgehen. Wie das funktioniert? Remote2Office ist browserbasiert und läuft dort in einer Sandbox. Das heißt, dass die Anwendung keinerlei Kanäle in das geschützte Firmennetzwerk öffnet. Somit fallen auch die Angriffspunkte weg, wie sie für gewöhnlich beispielsweise mit VPN Lösungen auftreten. Trotzdem hat Ihr Kunde während der Heimarbeit uneingeschränkten Zugriff auf seinen Arbeitsrechner. Remote2Office ermöglicht Ihren Kunden den Fernzugriff auf Ihren Arbeitsplatz von überall und mit nahezu jedem Gerät Sicherheit garantiert. Mehr Informationen zu Einrichtung, Nutzung und der Technologie hinter unserer sicheren Remote Access Software haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Mehr erfahren

Wichtig ist es, in der aktuellen Lage trotz allgemeiner Panik nicht den Kopf zu verlieren sondern Ruhe zu bewahren. Das gilt für Ihre Kunden genauso wie für Sie oder uns. (Cyber-) Kriminelle profitieren von der Unsicherheit der Bevölkerung und hektisch zusammengeschusterten Lösungen für Home Office und Co. Aber, kein Grund zur Panik: Mit Remote2Office, zielführender Kunden-Sensibilisierung sowie einem wachsamen Auge sind Sie für mögliche Bedrohungen bestens gewappnet!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Gar nicht hilfreichWenig hilfreichGeht soHilfreichSehr hilfreich

Loading...