FAQ pcvisit Verschlüsselungssoftware

Warum Boxcryptor ein Zero-Knowledge-Anbieter ist

Boxcryptor ist ein Zero-Knowledge-Anbieter (wörtliche Übersetzung: “Keine Kenntnis”) da jegliche privaten und sensiblen Informationen der Nutzer nur verschlüsselt an Boxcryptor übertragen werden – geschützt mit dem Passwort des Nutzers. Dieses wird ebenfalls zu keinen Zeitpunkt zu uns oder an einen Dritten übertragen. Lediglich die öffentlichen Schlüssel liegen unverschlüsselt vor. So funktioniert es: 

Passwörter, Passwortschlüssel und Dateischlüssel verlassen zu keinem Zeitpunkt das Gerät des Nutzers. Nutzer-, Gruppen- und Firmenschlüssel hingegen werden verschlüsselt auf dem Boxcryptor Schlüsselserver gespeichert. Da wir ein Zero-Knowledge-Anbieter sind, werden vor der Übertragung alle sensiblen Informationen (z.B. private RSA Schlüssel oder Mantelschlüssel) mit Schlüsseln chiffriert, die niemals an den Boxcryptor Schlüsselserver übertragen werden (wie z.B. private Passwörter) und auch nicht unverschlüsselt auf dem Boxcryptor Schlüsselserver verfügbar sind (z.B. Mitgliedschaftsschlüssel oder Mantelsschlüssel). Alle Verschlüsselungsoperationen werden immer client-seitig auf dem Gerät des Nutzers ausgeführt und niemals auf unseren Servern. 

Der Ausgangspunkt für jede Entschlüsselung ist der Passwortschlüssel eines Nutzers da dieser benötigt wird um den privaten Schlüssel und den Mantelsschlüssel zu entschlüsseln, welche alle anderen Schlüssel im System entschlüsseln (AES-Schlüssel, Dateischlüssel, Mitgliedschaftsschlüssel, Gruppenschlüssel etc.) Der Passwortschlüssel eines Nutzers verlässt jedoch niemals das Gerät des Nutzers. Somit ist Boxcryptor ein Zero-Knowledge-Anbieter obwohl die Schlüssel der Nutzer auf dem Boxcryptor Schlüsselserver gespeichert werden, da die privaten Schlüssel bereits nur in verschlüsselter Form vom Nutzer übertragen werden. Die einzigen Schlüssel die unverschlüsselt auf dem Boxcryptor Schlüsselserver gespeichert werden sind öffentliche Schlüssel. Diese enthalten keinerlei vertrauliche Informationen und  müssen – da sie öffentlich sind – nicht geheim gehalten werden.

« Zurück