Wir schaffen Vertrauen – mit Sicherheit!

Umfassende Risikotransparenz ist der Schlüssel für das Management Ihrer Informations- und IT-Sicherheit. Nur aus dem damit verbundenen Wissen heraus erwächst Ihnen die Möglichkeit, Sicherheitsmaßnahmen zielgerichtet, wirksam und wirtschaftlich einzusetzen. Auf Basis fundierter Erfahrungen bietet pcvisit für alle Produkte Sicherheitsmechanismen.

„Wie sicher ist pcvisit im Vergleich zu anderen Fernwartungsanbietern?“ – diese Frage hören wir häufig. Die Antwort gibt Andreas Paulin, Leitung Kundensupport bei pcvisit

„Ganz einfach, genau so sicher oder unsicher wie jede Anwendung, welche über das Internet erreichbar ist. Einen großen Unterschied stellt jedoch das Abo-Modell dar. Dieses verhindert, dass unsere Nutzer ältere und unsichere Version einsetzen, da ein Update viel Geld kosten würden. Somit stellen wir sicher, dass unsere Kunden immer die aktuellste Version im Einsatz haben und beim Thema Sicherheit immer up2date sind.“

Mehr über unsere Sicherheitsmechanismen

Passwortschutz

BEAUFSICHTIGTER ZUGANG
Eine achtstellige ID (Fernwartungs-ID) wird bei jeder neuen Fernwartung per Zufallsgenerator erzeugt. Ein Passwort kann zusätzlich die Verbindung absichern.

UNBEAUFSICHTIGTER ZUGANG
Dem Remote-Rechner ist eine feste ID (Computerkennung) zugewiesen. Ein Zugriffs- und Einstellungspasswort sichern den Remote-Rechner ab.

Verbindungssicherheit

Wir sichern die Verbindung über das symmetrische Verschlüsselungsverfahren AES mit einer Schlüssellänge von 256 Bit.

Dateiübertragung

Alle Dateien werden mit dem Protokoll SFTP übertragen und sind mit der AES-256 Verbindung verschlüsselt.

Thawte Zertifizierung

Wir nutzen ein durch Thawte erstelltes Zertifikat. Jedes Modul erhält ein solches Signierungszertifikat. Bei jedem Download wird die Software auf Echtheit geprüft.

Serverstandort Deutschland

An der Vermittlung der Verbindung sind ausschließlich gesicherte und authentifizierte Verbindungsserver in Deutschland beteiligt.

Zugriffsrechte

BEAUFSICHTIGTER ZUGANG
Jede Fernwartung basiert auf Einwilligung des Kunden. Jede Aktivität ist für den Kunden sichtbar. Die Verbindung kann der Kunde jederzeit unterbrechen.

Aufzeichnungsprotokoll

Bei der PROFI-Version wird die Fernwartung vollständig dokumentiert. Protokolliert wird Beginn und Ende, Teilnehmer und Steuerung. Optional dokumentiert ein Video die Fernwartung.

Oft werden wir gefragt: „Was wird bei euch gespeichert? Seht ihr alles, was während einer Fernwartung übertragen wird? Wie sicher sind pcvisit Verbindungen?“ Andreas, Leitung Kundensupport, antwortet:

„Alle Verbindungen (außer pcvisit PrivateServer) werden mit 256-Bit-AES Verschlüsselung über ein zertifiziertes deutsches Rechenzentrum aufgebaut. Verarbeitet und gespeichert werden Daten, die Sie oder Ihr Kunde vor, während und nach einer Fernwartung eingeben und speichern (z.B. Notizen) sowie Daten, die zur Herstellung einer Verbindung nötig sind (z.B. IP-Adresse). Bildschirminhalte oder Dateien, die über den Viewer übertragen werden, können wir nicht speichern oder sehen.“

Thorsten Meier Kopie

Haben Sie Fragen?
Schreiben Sie an Herrn Thorsten Meier datenschutz@pcvisit.de.
Hier finden Sie detaillierte Informationen zur Datenschutzerklärung.