Selbstständigkeit, Homeoffice und mobiles Arbeiten: Für viele ein absoluter Traum. In der Realität aber nicht immer einfach. Im kleinen Team oder als Einzelkämpfer spielt Selbstorganisation eine große Rolle. Wir haben uns angeschaut, wie so ein Supporter-Alltag aussieht und was man für effektives Arbeiten beachten sollte.

Kundenbesuche Zeit unterwegs sinnvoll nutzen

Sie kennen das sicher: Kundenbesuche nehmen tendenziell viel Zeit in Anspruch. Besonders die Anfahrtswege können nerven je nach Verkehrslage ist die Fahrt nahezu ein Launekiller. Dank Fernwartungstools ersparen Sie sich in den meisten Fällen den Weg zum Kunden. Falls sich der persönliche Besuch aber doch nicht vermeiden lässt: Wie können Sie die Zeit am Steuer sinnvoll nutzen statt zu frusten? Verwenden Sie die Fahrzeit doch, um aufgeschobene Telefonate zu führen, hören Sie Ihre Lieblingsmusik oder informieren Sie sich mit einem Podcast zu aktuellen Themen – z.B. mit dem t3n Podcast oder mit den Podcasts von heise. Sie können die Zeit auch bewusst als Fokus-Zeit nutzen und sich beispielsweise Gedanken darüber machen, wie Sie Ihr Business weiterentwickeln können dabei bitte nicht die Straße vergessen 😉 Damit Ihnen die Ideen nicht abhanden kommen, nehmen Sie diese einfach via Sprachassistent (z.B. dem Google Assistant) mit Ihrem Smartphone auf.

Homeoffice diese 7 Regeln helfen

Homeoffice gewinnt immer mehr an Beliebtheit kein Wunder: Sie sparen sich den Arbeitsweg, die Kosten für Büroräume und können direkt vom Arbeitsplatz in den Feierabend gleiten. In den eigenen vier Wänden zu arbeiten ist aber nicht immer so traumhaft, wie es auf den ersten Blick scheint. Mittlerweile gibt es darum auch diverse Tipps und Tricks für erfolgreiches Arbeiten im Homeoffice. 

Hält man sich an ein paar einfache Regeln, ist produktives Arbeiten kein Problem:

1. Grenzen Sie Ihren Arbeitsplatz räumlich vom Wohnbereich ab.

2.  Setzen Sie sich feste Pausenzeiten und halten Sie sich daran.

3. Planen Sie für Admin-Tasks (wie z.B. Rechnungslegung oder Steuererklärungen) klare Zeitfenster ein.

4. Trennen Sie private und geschäftliche Aktivitäten – Wäschewaschen während der Arbeitszeit ist tabu.

5. Strukturieren Sie sich mit einem Tages- und Wochenplan und To-Do-Listen.

6. Legen Sie “Arbeitskleidung” an – das beeinflusst unterbewusst die Gemütshaltung.

7. Halten Sie feste Feierabend-Zeiten ein.

Haben Sie noch weitere Ideen oder Erfahrungen? Dann schreiben Sie uns gerne und wir ergänzen die Sammlung: feedback@pcvisit.de

Ständig erreichbar Fluch oder Segen?

pcvisit-Kunde Daniel Duda von der EDV-Systempartner UG in Hamburg erzählt uns, dass er sich im Homeoffice einfach wohler fühlt. Für ihn ist es dabei auch sehr wichtig, die Arbeitszeit von der privaten Zeit zu trennen. Ganz so einfach sei das in der Realität nicht, meint Duda, denn für einige seiner Kunden ist er rund um die Uhr erreichbar. Die Wartungsverträge garantieren 24/7 Erreichbarkeit. Davon machen die Kunden auch Gebrauch. “Natürlich unterscheiden sie dabei nicht zwischen dringenden Fällen und Dingen, die vielleicht bis zum nächsten Tag warten können. Manchmal wünsche ich mir einen Notfallknopf, der das für mich regelt”, lacht er. Trotz aller Spontanität gibt es für ihn einen festen Plan. Den kann man nur nicht immer hundertprozentig einhalten. 😉

Ablenkung und Workload

Auch pcvisit-Freelancer Rüdiger arbeitet viel im Homeoffice. Wir haben ihn gefragt, was er als besonders wichtig empfindet. “Klar, Ablenkungen gibt es viele wenn man zuhause arbeitet, bei mir ist es vor allem der Kühlschrank”, lacht er. Je mehr er zu tun hat, desto fokussierter arbeitet er. “Zeiten in denen man Luft hat sind gefährlich”, so Rüdiger. Das verleitet schnell dazu, mal eben etwas anderes zu erledigen. Um sich zu strukturieren, macht Rüdiger morgens als erstes einen Tagesplan mit Tasks, die er abarbeiten muss. “Ein bisschen flexibel muss man natürlich sein, aber prinzipiell ist schon einiges an Disziplin gefragt, wenn man erfolgreich arbeiten will”, meint er.

Die Essenz? Trennen Sie Arbeit und Privatleben so gut wie möglich sowohl räumlich als auch zeitlich. Falls Sie das nicht ohnehin schon tun, werden Sie merken, dass Sie dadurch viel effektiver arbeiten und die Pausen und den Feierabend entspannter genießen können. Natürlich sollten Sie sich kein Regelkorsett auflegen und sich dadurch die Vorteile des selbstständigen Arbeitens nehmen, aber eine gewisse Struktur ist nötig um die vielen verschiedenen Tasks zu organisieren. Letzten Endes wissen Sie selbst am besten, wie und wann Sie am produktivsten sind. 

Sie haben eine Idee für einen Service oder ein Tool, das Ihnen die Arbeit erleichtern würde? Oder Sie haben Verbesserungsvorschläge für die pcvisit Software? Dann melden Sie sich einfach bei uns.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich?

Gar nicht hilfreichWenig hilfreichGeht soHilfreichSehr hilfreich
(3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...